Nationalisten aus ganz Europa rufen nach Spandau

Noch zwei Monate bis zum Marsch in Spandau.

Auch wenn das Thema „Aktenfreigabe im Fall Rudolf Heß“ in Anbetracht der tagespolitischen Ereignisse für manchen wie ein Nebenkriegsschauplatz wirken mag, ist das Interesse an der Aufklärung der Todesumstände von Rudolf Heß enorm.

Aus weiten Teilen Europas erreichten uns Zusendungen, die die Wichtigkeit des Themas unterstrichen. Auch wenn klar ist, dass sich nicht aus jeder Nation größere Reisegruppen auf den Weg nach Spandau machen können, werden die Vorgänge rund um die geforderte Aktenfreigabe aufmerksam verfolgt und nach Kräften unterstützt.

Um den europäischen Charakter unseres Anliegens zu unterstreichen, veröffentlichen wir den Aufruftext in neun zusätzlichen Sprachen.
Der Text kann in den folgenden Sprachen abgerufen werden:

Wir danken den Kameraden für die Übersetzung des Aufrufs und die damit auch praktisch zum Ausdruck gebrachte Solidarität. Gerechtigkeit und geschichtliche Wahrheit liegen im Interesse aller Völker Europas.

Ergänzung 29.06.17: Griechische, finnische, spanische und bulgarische Übersetzung ergänzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.